Christoph Hainz (links) bei der Premiere im Filmclub Bozen (Foto: Salewa)

Nach „Nanga Parbat“ und „Nordwand“ ist kürzlich ein neuer Bergfilm fertiggestellt worden. In dem 30-minütigen Streifen „Rotwand – 100 Jahre Klettern in den Dolomiten“ lässt Regisseur Markus Frings die Geschichte des Kletterns an der Rotwand Revue passieren.

Vor 100 Jahren gelang Angelo Dibona die Erstbegehung, danach versuchten sich viele Bergsteigergrößen an der Wand im Rosengartenmassiv: der legendäre Otto Eisenstecken, Lothar Brandler, Erich Abram, Hanspeter Eisendle – sowie Christoph Hainz und Florian Riegler vom SALEWA alpineXtrem-Team. Riegler eröffnete mit seinem Bruder Martin 2006 die Route Zwergenkönig, bis heute eine sportliche Höchstleistung.

Im Film wagt sich der Südtiroler Bergführer Christoph Hainz mit Nagelschuhen auf die Maestri-Route, um Szenen aus der spektakulären Begehung aus dem Jahre 1960 nachzustellen. Florian Riegler kletterte mit seinem Bruder Martin auf der sagenumwobenen Wand im Rosengartenmassiv, um atemberaubende Bilder für das Filmteam um Kameramann Marco Polo zu liefern.

Im Fernsehen wird der Film erstmals am Pfingstmontag, 24. Mai um 20.20 Uhr auf dem Sender Bozen der RAI ausgestrahlt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s