Sella-Pass

Der italienische Alpenverein (CAI), der Alpenverein Bozen und Reinhold Messner treten für eine Reduzierung des Verkehrs auf den vielbefahrenen Dolomitenpässen ein.

Insbesondere Pordoi, Sella, Gardena und Campolongo könnten in Zukunft zu bestimmten Zeiten geschlossen werden. Radfahrer und Wanderer sollten die Schönheit der Natur zumindest zwischen 9 und 15 Uhr voll und ganz genießen können, so der Vorschlag Messners. Über die Einführung einer Maut wird ebenfalls nachgedacht.

2009 wurden am Sella Pass über 5.000 Fahrzeuge an einem einzigen Tag verzeichnet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s