Bild: Wikipedia

Der italienische Alpinist und Schriftsteller Walter Bonatti ist im Alter von 81 Jahren seinem Krebsleiden erlegen. Bekannt wurde Bonatti durch diverse Durchsteigungen großer Wände in den Alpen: Grand Capucin Ostwand 1951, die Nordwände der Drei Zinnen 1953, Walkerpfeiler auf der Grandes Jorasses 1963 und schließlich die Solo-Winterbesteigung durch die Matterhorn-Nordwand im Jahr 1965.

1954 wurde ihm beinahe eine Karakorum-Expedition auf den K2 zum Verhängnis. Bonatti musste auf über 8.000 Metern im Freien übernachten, weil seine Seilpartner das Hochlager an einer anderen Stelle aufschlugen als ursprünglich ausgemacht. Nach dieser Erfahrung wurde er zum Einzelgänger. Ein Jahr später gelang ihm die erste Alleinbegehung des Südwestpfeilers der Petit Dru im Mont-Blanc-Gebiet. Danach wurde die Tour zum „Bonatti-Pfeiler“.

1958 konnte er mit der Erstbesteigung des Gasherbrum IV (7925m) beweisen, dass er nicht nur ein ausgezeichneter Alpinist, sondern auch ein sehr guter Höhenbergsteiger war.

Videos

Walter Bonatti an der Petit Dru im Jahr 1955

Italienische Dokumentation inkl. Interview
Teil 1

Teil 2
Teil 3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s