Steve House beginnt seinen Vortrag, indem er seine Zuhörer in die höchste Gebirgswand der Erde einsteigen lässt: die Rupal Flanke am Nanga Parbat in Pakistan. Im Frühjahr 2005 durchstieg Steve House mit seinem Kletterpartner und Freund Vince Anderson in nur sechs Tagen diese 4.500 Meter hohe und anspruchsvolle Wand im Alpinstil. Mit Offenheit lässt House seine Zuhörer Teil an seinen Zweifeln haben, welchen er sich unmittelbar nach seinem größten Erfolg entgegen sah: Ist ein Mensch nur die Summe seiner Leistungen? Was ist der wahre Wert von Erfolg? Warum ein Risiko eingehen? Und warum ihn dieser große Erfolg so viel Ehrfurcht vor seinen künftigen Projekten einbrachte. 

Steve House führt durch eine der wahrscheinlich größten alpinistischen Leistungen, bis hin ans Krankenbett in Kanada und zurück unter die Top-Alpinisten der Geschichte, und teilt seine hart gewonnenen Erfahrungen. Und, um nicht zuletzt festzustellen, dass es eine Garantie zum Scheitern ist, wenn man denkt, man sei der beste der Welt. House: “Die Besten haben gemein, dass sie den Prozess betrachten und nicht den Erfolg. Beim Klettern: In dem Moment, in dem deine Gedanken kurz abschweifen, in diesem Moment fällst du.” 

12.10.2011, 19:30 Uhr, Casineum Velden

Eintritt: € 15,-
Kartenvorverkauf: Casino Velden, täglich ab 14.00 Uhr, Highlife Alpinsport, Klagenfurt/Wienergasse

Karte reservieren 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s