Symbolfoto / Bild: BMI

Ein 49-jähriger Linzer ist am Sonntag in der Klettertour Brotfall Südgrat tödlich verunglückt. Der Alpinist war mit zwei Begleitern unterwegs. Die drei Kletterer vereinbarten, dass der 49-Jährige die ersten zwei Seillängen vorsteigt. Unmittelbar vor dem Ende der zweiten Seillänge hatte der Mann in der Verschneidung klettertechnische Probleme, aus diesem Grund brachte er  eine Zwischensicherung mittels Klemmkeil an. Aus bisher ungeklärter Ursache fiel er plötzlich rücklings aus der Wand und da sich die gesetzte Zwischensicherung löste, stürzte er 30 Meter ab.
Nach Alarmierung über Notruf wurde der Verunglückte noch vom Rettungshubschrauber des Stützpunktes Niederöblarn mittels Tau geborgen. Am Zwischenlandeplatz konnte der Notarzt nur mehr den Tod des Bergsteigers diagnostizieren. Die beiden Kletterpartner seilten sich selbständig ab und wurden vom Polizeihubschrauber ins Tal geflogen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s