Dia-Vortrag Norwegen: Lofoten, Vesterålen, Senja und Rago-Nationalpark


Bild: Philipp Gruber

Wandern, Bergsteigen und Klettern auf den Inselgruppen Lofoten, Vesterålen, Senja und im Rago-Nationalpark.
Die norwegischen Inselgruppen nördlich des Polarkreises beeindrucken durch ihre bizarre Gebirgslandschaft. Als hätte man einen Teil der Alpen ins Meer gestellt, ragen hier 1.000 Meter hohe Granitmonolithen aus dem Atlantik. Sie sind eingefasst von tief eingeschnittenen Fjorden und einsamen Buchten, die mit ihrem türkisblauen Wasser und den weißen Sandstränden an die Karibik erinnern.

Ganz anders präsentieren sich die Nationalparks Rago und Saltfjellet-Svartisen am nord-norwegischen Festland. Hier ist die Weite das prägende Element in einer weitgehend unberührten, wilden und urtümlichen Landschaft.

Eine Diavision von Philipp Gruber

15.11.2011, 19:00 Uhr
Urania, Mittlerer Saal
1010 Wien, Uraniastraße 1
Karten an der Abendkassa: 7 Euro

 

Advertisements

European Outdoor Film Tour ab 9.11. in ganz Österreich


Ab dem 9. November ist es wieder so weit: Die European Outdoor Film Tour – das größte Filmevent der europäischen Outdoor-Community – kommt für 18 Veranstaltungen nach Österreich. Seit elf Jahren verfolgt die E.O.F.T. die Entwicklung in der Outdoorsportszene und stellt die weltweit besten Abenteuerdokus und Sportfilme in einem Programm
zusammen, das alle Facetten des Outdoorsports abdeckt: Bouldern und Rissklettern, Expeditionen, Surfen, Bergsteigen, Kajaking, Mountainbiking, Highlining, Skiing… Die European Outdoor Film Tour 11/12 zeigt perfekt in Szene gesetzte sportliche Meisterleistungen, aber auch ungeschönte Dokus, die unter die Haut gehen.

Die österreichische Boulder-Weltmeisterin Anna Stöhr ist dieses Jahr am Veranstaltungsplakat zu sehen. Gemeinsam mit Boulder-Kollegin Juliane Wurm und Kletterlegende Lynn Hill ist sie in „Outside The Box – A Female Tale“, einem der zehn Tourfilme, zu sehen.

Das gesamte Filmprogramm findet ihr hier: http://www.eoft.eu/programm/eoft-1112/.

Alle Termine in Österreich auf einen Blick:
(http://www.eoft.eu/tickets/#osterreich)
09.11.2011 Ried im Innkreis: 20 Uhr Stadthalle Sparkassensaal
10.11.2011 Steyr: 20 Uhr Stadtsaal Steyr
11.11.2011 Kufstein: 20 Uhr Hotel Andreas Hofer
12.11.2011 Wolfurt – bei Dornbirn: 20 Uhr CUBUS Wolfurt
13.11.2011 Innsbruck: 17 Uhr/20:30 Uhr Metropol Kino
14.11.2011 Salzburg: 20 Uhr Große Universitätsaula Salzburg
15.11.2011 Linz: 20 Uhr Volkshaus Ebelsberg
18.11.2011 St. Pölten: 20 Uhr Stadtsaal St. Pölten
19.11.2011 Wien: 20 Uhr Audimax, Universität Wien
20.11.2011 Villach: 17 Uhr/20:30 Uhr Ehem. Parkhotel, großer Bambergsaal
21.11.2011 Spittal an der Drau: 20 Uhr Stadtsaal Spittal
23.11.2011 Fohnsdorf: 20 Uhr m-zentrum. Judenburg
24.11.2011 St. Marein im Mürztal: 20 Uhr Kultur- und Sporthalle
25.11.2011 Oberwart: 20 Uhr Dieselkino
26.11.2011 Graz: 17 Uhr/20:30 Uhr Aula, Karl-Franzens-Universität

 

„Das Klettern gibt mir eine Art innere Balance.“ (Lynn Hill)

Interview mit Lynn Hill und Juliane Wurm über die Dreharbeiten zu dem Film „A Female Tale“ (PDF)

 

Alpinmesse und Alpinforum in Innsbruck


Die alpinmesse ist das jährliche zentrale Alpinwochenende in Österreich. Hier treffen sich Hersteller, Händler und alpine Institutionen. Neueste Produkte und Trends des Bergsportbereiches werden präsentiert. Alpine Institutionen, wie Alpenverein oder Bergrettung informieren über neueste Standards beim Bergsport. Mit Impulsvorträgen und Workshops erhalten Alpinbegeisterte kostenlose Schulungen von Profis. Kletterevents und Multivisionsvorträge von Extrembergsteigern runden das vielfältige Programm ab.

Seit fast 50 Jahren wird das alpinforum vom Österreichischen Kuratorium für Alpine Sicherheit veranstaltet – das Ziel ist heute immer noch dasselbe: den Fach- und Meinungsaustausch zwischen Alpinwissenschaftlern und alpinen Führungskräften zu fördern und zu verstärken.
Dieses Jahr ist es dem Kuratorium wieder einmal gelungen, namhafte „Kapazunder“ ihres Faches für das alpinforum als Vortragende zu gewinnen: u.a. wird einer von Europas führenden Schneeexperten und der designierte Leiter des SLF, Jürg Schweizer von den neuesten Erkenntnissen rund um das Thema Schneedecke und deren Konsequenzen für uns Wintersportler berichten. Zum Abschluss wird „Lawinenpapst“ Werner Munter in seiner bekannten Art über „Gefühl oder Kalkül? Der Paradigmenwechsel in der praktischen Lawinenkunde“ referieren.

Das alpinforum 2011 besteht wieder aus den drei großen Themenblöcken berg.unfall.recht, berg. mensch.risiko und berg.schnee.lawine.

Öffnungszeiten & Tickets

öffnungszeiten alpinmesse
Samstag, 5. November11, 10 – 19 Uhr
Sonntag, 6. November11, 10 – 18 Uhr

öffnungszeiten alpinforum
Samstag, 5. November11, 10 – 18 Uhr

multivisionsvorträge
Stefan Glowacz – Samstag, 5. November11, 19.30 Uhr 
Matt Gerdes – Sonntag, 6. November11, 14 Uhr
Heinz Zak – Sonntag, 6. November11, 18 Uhr

tickets alpinmesse
tageskarte für erwachsene € 6,-
1 + 1 gratis für club-tt
kinder + jugendliche bis 16 frei
kostenlose impulsvorträge und workshops (mit voranmeldung)

tickets alpinforum
tageskarte inkl. alpinmesseticket für Samstag  € 22,-

tickets multivisionen (inkl. alpinmesse-ticket des jeweiligen Tages) 
stefan glowacz  € 15,- 
matt gerdes       € 15,-
heinz zak            € 15,-

veranstaltungsort
messe innsbruck, falkstraße 4, a-6020 innsbruck

http://www.alpinmesse.info/

veranstalter alpinmesse + alpinforum
Österreichisches Kuratorium für Alpine Sicherheit
Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck
http://www.alpinesicherheit.at

kontakt alpinmesse
österreichisches kuratorium für alpine sicherheit
fon 0043 512 36 54 51
doris.lanzanasto@alpinesicherheit.at

kontakt alpinforum
österreichisches kuratorium für alpine sicherheit
fon 0043 512 36 54 51
andreas.wuertele@alpinesicherheit.at

Rückrufaktion für Stahlpatronen des ABS TwinBag


ABS ruft Stahlpatronen für den ABS TwinBag (Doppelairbag) zurück. Alle Stahlpatronen mit Fülldatum zwischen 1. September 2008 und 15. April 2010 für ABS TwinBag müssen ausgetauscht werden. Trotz permanenter Qualitätskontrollen kann für den Zeitraum von 1. September 2008 bis 15. April 2010 nicht ausgeschlossen werden, dass beim Befüllen der ABS Stahlpatronen durch den zertifizierten Zulieferer von ABS vereinzelt zwei (statt einer) Stichscheiben in eine Patrone eingelegt wurden. Dies führt dazu, dass die Stahlpatrone nicht durchstochen und die Auslösung des ABS TwinBag Systems verhindert wird. Damit würde im Lawinenfall der Airbag nicht geöffnet und eine Verschüttung nicht verhindert werden können. Die betroffenen Patronen dürfen daher nicht mehr benutzt werden. Carbonpatronen sind davon nicht betroffen.

Weil die Sicherheit der ABS-Kunden nicht beeinträchtigt werden darf, hat ABS das Produktionsverfahren bereits umgestellt und ruft alle Stahlpatronen mit Fülldatum zwischen 1. September 2008 und 15. April 2010 zurück. Das Fülldatum befindet sich zusammen mit der Gewichtsangabe auf dem runden Aufkleber auf der Patrone (siehe Abbildung). Dies betrifft ausschließlich Stahlpatronen für den ABS TwinBag, Patronen anderer ABS-Systeme sind nicht betroffen. Händler sind aufgerufen, noch vor Beginn des Verkaufs im Herbst ihren Lagerbestand überprüfen und die betroffene Ware an die ABS Produktion zum Umtausch einsenden. Betroffene Patronen dürfen nicht mehr an Endkunden weitergegeben werden.

ABS Kunden sind aufgefordert bis 31. Januar 2012 die betroffenen Stahlpatronen beim ABS-Fachhändler ihrer Wahl kostenlos auszutauschen. Diese Gelegenheit sollte gleichzeitig für eine Trainingsauslösung des ABS-Systems genutzt werden. ABS-Fachhändler tauschen den leeren Auslösegriff und die betroffene Stahlpatrone nach Gebrauch kostenlos aus. Alle Händleradressen sind unter www.abs-airbag.com abrufbar.

Einmalige Sonderaktion im Herbst 2011: Upgrade von Stahl auf Carbon
Im gleichen Zeitraum (bis 31. Januar 2012) bietet ABS seinen Kunden zudem die Möglichkeit die leere Auslöseeinheit Stahl bei den ABS-Fachhändlern gegen eine volle Auslöseeinheit Carbon zum Preis von € 119,- (statt € 285,- empf. VK) zu tauschen. Die Carbonpatrone ist mit nur 280 Gramm extrem leicht und bietet eine Gewichtsersparnis von knapp 50% im Vergleich zur Stahlpatrone. Kunden können also im Zuge des Rückrufs zu diesen günstigen Konditionen von Stahl- zu Carbonflaschen wechseln. ABS fordert die Kunden auf, die Stahlpatronen sorgfältig zu überprüfen und versichert auch in Zukunft alles zu tun um die hohen Qualitätsstandards der Produkte aufrecht zu erhalten.

TV-Tipp: Von der Leidenschaft der Erste zu sein – der rote Turm


Bild: ServusTV

Der rote Turm in den Lienzer Dolomiten. Herbert Ranggetiner versucht eine für unmöglich gehaltene Linie im Fels zu begehen.

Die Lienzer Dolomiten in Osttirol. Neben Bergsteigerlegenden wie Alfred Thenius, versuchen sich auch junge Bergsteiger immer wieder am roten Turm. Herbert Ranggetiner sucht sich eine Route im höchsten Schwierigkeitsgrad und besteht erst nach mehreren Jahren seine Prüfung an der schweren Wand.
Besetzung
Alfred Thenius – Protagonist
Herbert Ranggetiner – Protagonist
Von der Leidenschaft der Erste zu sein – der rote Turm
Freitag | 21.10.11 | 21:15 Uhr | ServusTV
Dokumentation, AT 2009

Hans Goger: Die weißen Berge Afrikas – Kilimanjaro & Mt. Kenia


Der Extrembergsteiger und Abenteurer Hans Goger ist im Herbst/Winter 2011 mit seinem neuen Vortrag „Die weißen Berge Afrikas – Kilimanjaro & Mt. Kenia“ auf Tour. Die Redaktion von berg-magazin.at möchte besonders auf die Charity-Veranstaltung am 22. Oktober in Mürzzuschlag hinweisen. Der Gesamt-Erlös kommt den Projekten der Hilfsorganisation Life Earth zugute.

Freitag, 21. Oktober 2011 
Gh.Kobald Reichenau/Rax 19.30 Uhr

Samstag, 22. Oktober 2011
Charity „Life – Earth“ Mürzzuschlag 19.30 Uhr

Dienstag, 15. November 2011 
Kurzentrum Bad Tatzmannsdorf 19.30 Uhr

Donnerstag, 24. November 2011
Dieselkino Oberwart 19.30 Uhr

Donnerstag, 1. Dezember 2011 
Dieselkino Oberwart 19.30 Uhr

Donnerstag, 2. Februar 2011
MAXOOM Hartberg 19.30 Uhr

www.hansgoger.com

Friedrich Haller-Haus: Neubau schreitet voran


© 'baukult'

Das beliebte Friedrich Hallerhaus auf dem Gahns ist am 8.4.2011 vollständig abgebrannt und wird nun im Auftrag der Naturfreunde Wien wiedererrichtet.  Der Rohbau aus Holz steht bereits, in Kürze kommt das Dach aufs Haus und danach wird der Spengler mit seinen Arbeiten beginnen. Die neue Schutzhütte wird modern und zweckmäßig, Photovoltaik- und Solarpaneelen sorgen für eigenen Strom.

© 'baukult'

Details zu dem Neubau auf der Knofeleben finden sich in der Baubeschreibung des neuen Naturfreunde-Hauses.

Buch-Tipp: Klettern in den Lienzer Dolomiten


Lange hat es gedauert, bis sich endlich jemand einer aktuellen Zusammenstellung der schönsten Kletterrouten in den Lienzer Dolomiten angenommen hat. Bis dato gab es nur einzelne, im Internet veröffentlichte Topos und den veralteten und vergriffenen Alpenvereinsführer von Willi End und Hubert Peterka. Mit der Neuerscheinung „Klettern in den Lienzer Dolomiten“ aus dem Hause Zloebl wurde diese Lücke nun – dank großer Vorarbeit von Gery Unterasinger – gefüllt.

Auf 76 Seiten finden sich neben altbekannten Klassikern wie Bügeleisen- und Egerländerkante, Kleine Gamswiesenspitze NO-Kante, u.a. auch einige Touren und Sanierungen neueren Datums. So wurden z.B. erst 2008 einige Routen in der Seekofel-Nordwand saniert. Neben den zahlreichen alpinen Routen sind in auch 7 Klettergärten beschrieben. Detailgenaue Topos und Wand-Übersichtsskizzen sollten für ein rasches Zurechtfinden vor Ort sorgen.

„Klettern in den Lienzer Dolomiten“
Auswahlführer von Sportklettergärten und Alpinklettertouren in den Lienzer Dolomiten mit detaillierten Topozeichnungen, Beschreibungen und Farb-Kletterfotos.

76 Seiten, 15 x 23 cm, allseitig 4-farbig
ISBN 978-3-9503142-0-5
BOOKz – GRAFIK ZLOEBL BUCHDESIGN & -VERLAG
Verkaufspreis: € 20,00
Erhältlich im Buchhandel, bei Bergsport Gassler Lienz und La Ola Shop Lienz – oder direkt bei Grafik Zloebl

Topo-Beispiel:

„Che Guevara Crack“ (7-) und „Neandertaler Weg“ (6)